2014/12/28

Gedanken: Voyerismus und handyfreie Zeitzonen

Kommentare:
 

Ahoi ihr Weihnachtswichtel... ehm, Matrosen!
Wir hoffen, ihr habt die Weihnachtszeit gut überstanden? Der ganze Geschenkeeinkaufs-, Essenvorbereitungs- und Vorfreudenstress. Sich bei unzähligen Leuten melden, mit denen man sonst den Rest des Jahres nichts zu tun hatte, nur um oberflächliche Glückwünsche zu überbringen? Warum tut man sich das eigentlich jedes Jahr an? Davon kann man Fan sein oder auch nicht... Von nichts kommt nichts und man will es auch ein wenig schön haben zum Ende des Jahres oder zumindest doch so tun.

Uns hat jedoch schon immer interessiert: Wie ist es, wenn man sich diesem ganzen Hype um Weihnachten, den ganzen Glückwunschnachrichten über die sozialen Medien entzieht und überhaupt das Handy für eine gewisse Zeit verbannt
Dem sind wir auf den Grund gegangen.

Das sagt Caro:
Es ist garnicht so schlimm. Nein, es ist sogar schön! Ich habe das erste Mal, seitdem ich ein Smartphone besitze, das Gefühl, dass ich entschleunige. Von den "Geschichten der Anderen". Ist ja nicht so, dass ich selbst kein Leben habe, aber man wird doch immer wieder durch kurze Nachrichten der Freunde in deren Leben hereingezogen. Das ist nichts Schlimmes und sogar schön, wenn die Freunde so ein Vertrauen zu einem haben. Aber irgendwann ist der eigene Kopf einfach "überfüllt" von diesen Sachen über Beziehungen, Umzüge, Berufe und so weiter und so fort.
Ich bin sehr entspannt, da mein ausgeschaltetes Handy nicht nach mir "ruft". Ich gehöre zwar nicht zu den Smartphonesuchtis, die alle 3 Sekunden heraufschauen. Jedoch ist man immer wieder verführt, doch zu lunschen und zu schauen, was so ab geht, sobald es anfängt zu piepen. Man will ja up to date sein. Man will Bescheid wissen. Schon blöd mit diesem Voyerismus, der uns alle etwas angeht ;)
Obwohl ich zwar am Laptop sitze und diesen Post schreibe und auch nebenbei meine sozialen Netzwerke checke, habe ich kaum den Drang, dies zu tun. Beim Handy ist das irgendwie anders. Es piept und man will sofort nachschauen. Es hat ja schließlich gerufen... Ob ich meinen Laptop nun anschmeiße oder nicht, entscheide ich selbst.
Über die entspannenden Tage, die ich mit Eddy verbringen kann, habe ich mich schon sehr gefreut. Dass dieser Urlaub jedoch so entspannend ist, hätte ich mir nicht träumen lassen... :D Wir wollten heute ein wenig auf unsere Existenz anstoßen (Weshalb konsumiert man sonst Alkohol?!). Nach 2 kleinsten Gläschen hieß es vom Platz des Herres neben mir nur noch "ZzzzZZzZZzzzzZzZ" und es ist 20 Uhr. Na jut, dann nutze ich die Zeit allein und - ein Glück - endlich wieder eine kreative Schreibphase!
Die Auszeit vom Handy kann eine Wohltat sein, aber nicht für jeden!

Das sagt Eddy:
Nach harten 12 Monaten, die mich psychisch und physisch bis über meine Grenzen belastet haben, ist es mehr als nur verdient, dass ich mir für einige Tage eine Auszeit gönne. Bedauernd finde ich, dass ich in den letzten paar Monaten so fest in meiner Arbeit eingespannt war, dass ich mich kaum bei meinen liebsten Freunden melden konnte. Und ich lege meine Hand ins Feuer, dass meine Gedanken stets bei ihnen waren und ich mich jederzeit gefragt habe, wie es den liebsten Freunden und Weggefährten geht. Nun, da die Zeit jetzt gegeben ist um zu entspannen und einen klaren Gedanken zu greifen, wollte ich hiermit meinen engsten Freunden und jahrelangen Weggefährten sagen, wie sehr ich sie gern habe und auch wenn ich mich kaum bei ihnen melden kann, sie doch stets immer einen Platz in meinem Herzen haben.
[Anmerkung von Caro: Merkst du, dass du heute mal garkeine Probleme hast, frei zu sprechen für einen Post?] Ja, weil ich entspannt bin. :)
Da ich weiß, wie sehr ich entspannen kann und wie tiefenentspannt ich jetzt bin (mehr Schlaf als Wachsein), sehe ich es nicht als notwendig an zum Handy zu greifen. Seitdem ich weiß, dass ich frei habe, habe ich meinen Akku bis zum letzten Prozent ausgelastet und seitdem mein Handy aus ist, weder aufgeladen noch eingeschaltet. Ruhige Zeit heißt bei mir auch ruhige Zeit. Zur Zeit habe ich nicht einmal den Drang, etwas zu posten. Aber ich will auch nicht verschweigen, dass ich mich weiterhin dafür interessiere, was meine Freunde gerade so unternehmen und wie es ihnen geht.
Viel wichtiger ist mir nämlich, meinen eigenen Akku aufzuladen.

Sind wir Weihnachtsgegner bis in Mark und Bein? Nein, wir wollen uns einfach nicht vom Stress überrennen lassen. Dann haben wir halt keinen Weihnachtsbaum oder Lichterketten an den Fenstern, über deren klebrige Spuckrückstände man sich noch 3 Monate später aufregt, weil man die so schlecht wegkriegt.
Geschenkt haben wir uns auch nur etwas, da wir für den jeweils Anderen auch ein wirklich individuelles und brauchbares (!) Geschenk gefunden haben. Ihr werdet bald heraus finden, worum es sich dabei handelt. :)

Ruscht gut in 2015 rin!
Eure Caro, euer Eddy 

Kommentare:

  1. Ein Post, der durchaus zum Nachdenken anregt.
    Ich finde nicht, dass Weihnachten stressiger ist, als irgendeine andere Zeit im Jahr. Immerhin wird man doch immer rechtzeitig "vorgewarnt" ;)
    Auch mein Handy ist mir nicht so wichtig. Selbst wenn es mal klingelt. Soll es das doch tun. Ob ich die Nachricht jetzt oder in ein zwei Stündchen lese, macht keinen Unterschied. Sollte es was wichtiges sein, wird man schon anrufen oä. ;)

    Liebe Grüße^^

    AntwortenLöschen
  2. hallihallo ihr beiden,
    sehr schöner post. ich lese ja immer wieder gern von euch! (:
    ich mag weihnachten eigentlich echt gern, aber ich gebe euch beiden da voll und ganz recht - grade wenn man so mit seinen liebsten beisammen ist und eigentlich die schöne ruhige zeit genießen möchte, da sollte man den ganzen social media wahn ein bisschen zurück stellen. Sei es jetzt das Handy oder aber auch Laptop. ich habe auch bewusst auf meinen laptop verzichtet über die feiertage. Ganz ohne handy ging dann leider doch nicht. :D Aber auch das nur in maßen. Denn an solchen tagen gibt es einfach wichtigeres (:
    ich bin ja schon gespannt auf eure weihnachtsgeschenke! (:
    Ich wünsch euch auch nen guten rutsch! (:
    liebste grüße,
    lisa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr zwei Hübschen ;)

    Ja, die Weihnachtszeit habe ich gut überstanden und bin jetzt auch Froh, dass es vorbei ist.
    Das Kochen und viele Backen hat mich dann schon mit der Zeit genervt.
    Jetzt kehrt bei uns der "normale" Alttag wieder rein. Und in einer Woche gehts dann auch schon wieder auf Arbeit. *Lust hab ich allerdings keine*

    Meine Handy hätte ich wohl auch mal auslassen sollen. Das ständige geklingel nervte. ;)
    Aber ich muss ja auch immer erreichbar sein. Es könnt ja mal was mit meinen Familie sein.
    Allerdings lass ich meine Handy auch gerne mal zuhause und kann auch so gut drauf verzichten. Hab weder Handyspiele noch sonst irgendwelche App´s.

    Freu mich schon auf die Bilder deiner/euren neuen Kamera, die Caro nächtes Jahr holen mag. ;)
    Ich bräuchte ja auch mal ne gescheite. Aber jetzt wird Geld gesparrt, damit wir dann 2017 auch umziehen können (aus der Stadt raus).

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag ihr zwei

    AntwortenLöschen
  4. tihii danke für den superlieben kommentar! (: oooh ja es war ganz furchtbar kalt im Schnee , haben auch ganz ganz schnell gemacht :D was für eine kamera kaufst du dir denn, weißt du das schon? (: da bin ich ja auch mal gespannt auf die blogfotos mit der neuen kamera <3 also mein lieber freund hat mir geholfen beim erstellen der fixierten leiste - aber schau mal hier rein : http://www.copypastelove.de/2012/04/wie-erstelle-ich-ein-menu-teil-6.html da ist das ganz gut erklärt! einfach die codes kopieren und bei dir an die passenden stellen setzen und dann halt die seiten einfügen (: und dann die normale menüleiste im layout ausschalten (: wenn ihr da noch fragen habt, versuche ich gern euch noch weiterzuhelfen (:
    allerliebste grüße! (:

    AntwortenLöschen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff